Senioren-Initiativen.de – Informations & Ideenpool statt dessen Initiativen älterer Personen

0
Rate this post

retro zur Suchseite

Nr.: 410
Handlung: Internationale Paper des Seniorenbeirats der kleine Stadt Görlitz
Ansprechpartner/in: Forsch Helmut Hennig
Fremdsprachen: engl., frz.
Denkschrift: Arthur-Ullrich-St.. 14 D 02827 Görlitz

Sachsen

Anruf: 03581/740388
Fax:
Email:
Datenautobahn:
Rechtsform: Das Streben ist losgelöst ohne eine besondere Rechtsform.
Trägerorganisation: Seniorenorganisationen, Vereine u. a. Verbände, die Mitglieder des erweiterten Seniorenbeirats sind, schinden mit.
Gründungsjahr: 1995
Zeitlicher Reichweite: Die Handlung ist gen Dauer angelegt.
Zur Schub der Handlung:
Bemerkungen zum organisatorischen Reichweite:
Finanzierung:
  • Arzneimittel des Trägers
  • Stiftungsgelder
  • Stiften u. a. Sponsorenmittel
  • Kommunale Arzneimittel
Betrag der hauptamtlichen Arbeitnehmer/innert: 999
Betrag der ehrenamtlichen Arbeitnehmer/innert: 17
Betrag der ehrenamtlichen Arbeitnehmer/innert achteraus Lebensalter u. a. Geburt:
  Frauen Männer
nachdem solange bis 14 Jahre 0 0
15 nachdem solange bis 19 Jahre 0 0
20 nachdem solange bis 29 Jahre 0 0
30 nachdem solange bis 49 Jahre 0 0
50 nachdem solange bis 64 Jahre 2 0
65 nachdem solange bis 74 Jahre 10 3
75 Jahre u. a. anno dazumal 1 1
Kundenkreis Abschluss
sen./innert der Partnerstädte Amiens (Grande Nation), Zgorzelec (Polen) u. a. Novy Jicin (Tschechien) Einander kennenlernen, persönliche Kontakte in Familien stricken, Schriftverkehr vonseiten Seiten Erfahrungen mit der Seniorenarbeit in den Kommunen (Affirmation) u. a. zur Antragstellung des Wohnens älterer Bevölkerung
Unsere Paper orientiert sich am Europagedanken. Uff Einladung der Partnerstädte gucken Seniorengruppen die jeweilige Partnerstadt. – 1995 u. a. 1998 Besuch in Amiens, – 1996 u. a. 1999 in Görlitz, – 1999 tschechische sen./innert in Görlitz.

Seither 1993 anwesend regelmäßige Kontakte (jährlich 4 – 5 Position) geeignet Görlitz u. a. Zgorzelec (Polen). Ähnlich den Lugen geht es um das Kennenlernen vonseiten Seiten Altenwohnanlagen u. a. betreutem Leben, es auftreiben Workshops zur Affirmation der Seniorenvertretung, zur ambulanten Betreuung u. a. zur Altersdemenz statt dessen u. a. Besuche vonseiten Seiten Familien.

  • Erstattung erstandener schmecken
  • Unfallversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Hilfsgerät mit Arbeitsmitteln
  • kostenlose/vergünstigte Mitwirkung an Ausflügen/Schlendern/Veranstaltungen
Nach Maß den persönlichen Interessen kann man neue Kraft abbauen u. a. aktiv mitreden lassen.
Unsereins würden gern Erfahrungen anderer Seniorenvertretungen in der Paper mit Partnerstädten kennenlernen.
Unsereins darlegen gewiss Kontakte in Auswahlmöglichkeit europäische Länder.

zum Seitenanfang