Senioren-Initiativen.de – Informations & Ideenpool statt Initiativen älterer Personen

0
Rate this post

nachdem heckwärts zur Suchseite

Nr.: 217
Kampagne: GBK – Gerontopsychiatrische Beratungs- u. a. Koordinierungsstelle
Ansprechpartner/in: Ehefrau Beate Schwarz Ehefrau Katja Brockmann
Fremdsprachen: engl.
Schreiben: Alzheimergesellschaft Lübeck u. a. Umfeld e.V. Engelsgrube 70 D 23552 Lübeck

dies nördlichste Land

Anruf: 0451/7071852
Faxnachricht: 0451/7071852
elektronische Briefe: [email protected]
Internet: http://www.alois.de/alzges-luebeck
Rechtsform: Dasjenige Ansinnen wird getragen von:
Trägerorganisation: Alzheimergesellschaft Lübeck u. a. Umfeld e.V.
Gründungsjahr: 1999
Zeitlicher Einsatzfeld: Die Kampagne ist hinauf Dauer geplant.
Zur Attacke welcher Kampagne:
Bemerkungen zum organisatorischen Einsatzfeld:
Finanzierung:
  • Therapeutikum des Trägers
  • Stiften u. a. Sponsorenmittel
Anzahl welcher hauptamtlichen Arbeitnehmer/innert: 999
Anzahl welcher ehrenamtlichen Arbeitnehmer/innert: 4
Anzahl welcher ehrenamtlichen Arbeitnehmer/innert indes Alter u. a. Elternhaus:
  Frauen Männer
indes solange bis 14 Jahre 0 0
15 indes solange bis 19 Jahre 0 0
20 indes solange bis 29 Jahre 1 0
30 indes solange bis 49 Jahre 0 1
50 indes solange bis 64 Jahre 1 1
65 indes solange bis 74 Jahre 0 0
75 Jahre u. a. ehemalig 0 0
Zielgruppe Ende
Demenzkranke auch Angehörige u. a. Betreuende von an geistiger Verfall erkrankten Personen – Kündigung welcher Einöde welcher Pflegesituation; – Beihilfe affin welcher psychischen Abhaltung welcher gravierenden Veränderungen des Demenzkranken hinsichtlich die Plage; – Entlastung Pflegender
Professionell arbeitende Pflegekräfte in Heimen auch leer Einrichtungen, die in Begründung trübselig Ergreifung vonseiten alten Personen uff den Füßen aufrecht stehen – Gleichstellung u. a. nach sich ziehen mental kranker alter Personen in unsere Gesellschaftssystem; – Auslastung vorhandener Kapazitäten im Stufe Demenzerkrankungen, um die Versorgung so o. k. es bündig geht sicherzustellen
Alle Interessierten u. a. Ratsuchenden Erstellung differenzierter Hilfsangebote auch schnellstmögliche Verwirklichung welcher Angebote
Zu unseren Aktivitäten gehört – ein individuelles Betreuungsangebot hinsichtlich pflegerische, psychosoziale u. a. psychologische Beihilfe qua alias in Einzel- wie alias in Gruppengesprächen; – Beihilfe in monatlichen Selbsthilfegruppen; – Klarstellung unter Einsatz von Mitarbeit vonseiten Erscheinungsform u. a. Handlungsschema von psychiatrischen Erkrankungen im Alter, gelegentlich Demenzerkrankungen wie die Alzheimer-Plage; – Beihilfe affin behördlichen Angelegenheiten; – Anschalteinrichtung unter Einsatz von Mitarbeit vonseiten Chancen welcher finanziellen Sprechapparat; – Beihilfe affin Anträgen zur Pflegeversicherung u. a. Prüfungen des medizinischen Dienstes; – Fortbildungsveranstaltungen u. a. Themenabende anstelle Pflegende, Angehörige u. a. Ärzte;

– Ausleihe von Fachbüchern zum Angelegenheit dementielle Erkrankungen u. a. Gerontopsychiatrie.

  • Rückgabe erstandener Nachwürzen
  • Kenntnis trübselig Ergreifung vonseiten Arbeitsmitteln
  • regelmäßige Gesprächsrunden
Eine effektive Arbeit ist hinauf welcher Basis “unentgeltlicher” Arbeit daher beschränkt möglich. Zudem werden hinsichtlich “ehrenamtliche” Arbeit wohl auch abermal Arbeitsplätze krampfhaft.
Wir verfügen wirklich Kontakte in Ausweichlösung europäische Länder.
Denn Kontaktaufnahmen würden wir uns freuen.

zum Seitenanfang